Vier Gründe, warum sich das Wägen der Lämmer jetzt noch mehr lohnt..

  1. Wenn Ihr Lämmer wägt, könnt Ihr den Aufzuchterfolg eurer Mutterschafe messen und gezielt jene Mütter nachziehen, welche den Lämmern viel Milch geben. Solche Lämmer haben einen guten Start und sind so allgemein weniger krankheitsanfällig. Überdurchschnittliche Mütter werden entsprechend gekennzeichnet.
  2. Der Entschädigungsbeitrag von bisher Fr. 2.- je Lamm wird deutlich erhöht*.
  3. Die Wägedaten könnt ihr künftig direkt im neuen Herdebuch „SheepOnline“ eintragen*.
  4. Der Verein erhält vom Bund Beiträge, die künftig an konkrete Leistungen geknüpft werden. Die Wägungen nehmen dabei einen wichtigen Bestandteil ein. Unser Verein ist auf diese Beiträge angewiesen, um weiterhin die vielen kostenlosen oder vergünstigten Serviceleistungen für die Züchter aufrecht erhalten zu können.

Wir freuen uns sehr auf neue Betriebe, die ihre Lämmer wägen und solche, die es bisher schon taten..

*Die definitive Regelung wird an der Generalversammlung vom 8. März verabschiedet.

Was muss ich tun, wenn ich Lämmer wägen möchte:

  • Bei der Geburtsmeldung bei Agate.ch (TVD) das Gewicht des Lammes (Wägung innert der ersten 24 Stunden) im Formular eingeben.
  • Bis März gilt folgendes Verfahren: Zuerst über SheepOnline die Wägeliste anwählen. Vorgehen: Gehe zu > Betriebsliste > im horizontalen Menü „Wägeliste“ anwählen > PDF herunterladen. Von Hand die Werte eintragen ODER: Excel herunterladen und im Computer die Daten eingeben und an Yvonne Hossli senden (PDF via Post oder Excel via E-Mail).
  • Ab März steht auf dieser Website das neue Wägereglement Online. Dieses Wägereglement muss unterzeichnet an Yvonne Hossli zugestellt werden (bevon@bluewin.ch). Sodann wird der Betrieb für die Eigenwägung mit eigener Eintragung auf SheepOnline freigeschaltet. Die Anleitung dazu folgt demnächst in einem eigenen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.